Skip to content

Corporate Governance

Grundsätze der Unternehmensführung

Wir wollen unsere Überzeugungen und Ziele jederzeit offenlegen und eine weite Öffentlichkeit laufend über die Entwicklungen in unserem Tätigkeitsbereich informieren. Wir wollen enge, persönliche Beziehungen zu Behörden, zu öffentlichen und privaten Institutionen und zu den Medien pflegen, für eine Verbesserung der wichtigsten Rahmenbedingungen eintreten und uns für sinnvolle Gestaltungsmöglichkeiten der Freizeit einsetzen.

Jugendherberge Basel

Die Corporate-Governance-Richtlinien der Schweizer Jugendherbergen bestehen aus den Statuten, dem Organisationsreglement (OGR), dem Code of Conduct (CoC) und dem Reglement der Mitarbeiterkommission. Sie bilden die Basis für eine wirkungsvolle und effiziente Governance, die sich an den Vorgaben des Swiss Code of Best Practice for Corporate Governance orientiert. Sämtliche Reglemente wurden 2020 überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Die eingesetzten Kommissionen wurden neu geordnet. An der Vorstandssitzung vom 26. September 2020 wurde der Steuerungsausschuss durch das Steering Committee und die Finanzkommission durch das Audit Committee ersetzt. Die Mitglieder dieser Kommissionen wurden neu gewählt. Neu erfolgt die Wahl der Kommissionen in jährlichem Intervall.

Die Rechnungslegung erfolgt in Übereinstimmung mit den Fachempfehlungen zur Rechnungslegung (Swiss GAAP FER) und vermittelt ein, den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes, Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage. Um die Übereinstimmung des Jahresabschlusses der Organisation mit den anzuwendenden Rechnungslegungsregeln und die Ordnungsmässigkeit der Berichterstattung zu gewährleisten, haben Vorstand und Geschäftsleitung interne Vorkehrungen getroffen. Es ist ein funktionierendes internes Kontrollsystem implementiert.

Vereinsorgane

Delegierte

Die Mitglieder wählen 20 bis 80 Delegierte auf vier Jahre. Die Befugnisse sind u. a. Änderung der Statuten, Genehmigung des Geschäftsberichtes, Entlastung der Organe, Wahl von Vorstand, Präsident und Revisionsstelle sowie Ernennung von Ehrenmitgliedern.

Gewählt bis 31. Dezember 2023

Avesani Giancarlo, Melano | Bianchin Patricia, Neuchâtel | Bollhalder Rolf, Teufen | Buschor Trudi, Moosseedorf | Fuchs Edwin, Zollikon | Fuchs Michel, Zollikon | Furger Christine, Arlesheim | Furrer Daniel, Luzern | Giacomazzi Gaia, Zürich | Gisler Alfred, Luzern | Graf Katarina, Chur | Granacher Bernhard, Kreuzlingen | Gruber Veronika, Gelterkinden | Haag-Lochmann Helen, Hirzel | Haug-Kern Esther, Zürich | Haug Tobias, Zürich | Hiederer Daniel, Scuol | Keller-Giovanon Helene, Ossingen | Lehmann Lisette, Schneisingen | Liechti Nina, Luzern | Lutz Béatrice, Birsfelden | Meier Nicole, Zürich | Meyer Stefan, Zuzwil | Montandon Jonathan, Zürich | Mottier André, Ste-Croix | Müller Karin, Bonstetten | Müller Tim, Bonstetten | Palme Sabine, Zug | Ramsperger Rolf, Neuhausen am Rheinfall | Schmid Denise, Zollikofen | Schmid Theres, Münsingen | Schoch-Sutter Carmen, Märstetten | Schwyter-Faist Yolanda, Zezikon TG | Städler-Bischof Esther, Wattwil | Steidle Christine, Arboldswil | Steiger Thomas, Muttenz | Steinmann Rolf, Cham | Störi Thomas, Muttenz | Straubhaar Sarah, Neuchâtel | Strehler René, Zürich | Strehler Tim, Zürich | Streuli Cornelia, Steinhausen | Surber Sébastien, Aadorf | Thut Tobias, Kriens | Uhlemann Luzia, Untervaz | Vogel Manon, Hinwil | Weber Kathrin, Bischofszell | Zulliger-Senn Annemarie, Volketswil | Zürcher Eva, Gonten

Vorstand

Der Vorstand ist das oberste Leitungsorgan und wird von der Delegiertenversammlung auf vier Jahre gewählt. Die Mitglieder können wiedergewählt werden, unterliegen jedoch einer Amtszeitbeschränkung von 12 Jahren. Er besteht aus insgesamt mindestens 8 bis maximal 12 Mitgliedern. Er definiert die strategische Ausrichtung und überprüft die operative Umsetzung.

Gewählt bis 31. Dezember 2023

Abegg Thomas (seit 17.04.2010) | Bahrampoori Rahel (seit 11.06.2016) | Denzler Corinne (seit 13.03.2015) | Gallo Mathias (seit 29.11.2019) | Jordan Amaury (seit 29.01.2003) | Juon Gian Marco (seit 06.03.2020) | Kulcsár Thomas (seit 06.04.2018) | Michel-Abegg Corinne (seit 27.11.2015) | Müller Christoph (seit 17.06.1995) | Reutlinger Frank (seit 23.11.2018)

Präsidium

Reutlinger Frank, Präsident (seit 15.06.2019) | Denzler Corinne, Vizepräsidentin (seit 01.01.2016)

Finanzkommission

bis 26. September 2020

Abegg Thomas, Präsident | Kulcsár Thomas | Reutlinger Frank

Steuerungsausschuss

bis 26. September 2020

Bahrampoori Rahel | Denzler Corinne | Reutlinger Frank, Präsident

Audit Committee

seit 26. September 2020

Abegg Thomas, Vorsitzender | Jordan Amaury | Kulcsár Thomas

Gewählt bis 31. Dezember 2021

Steering Committee

seit 26. September 2020

Abegg Thomas, Vorsitzender | Bahrampoori Rahel | Denzler Corinne | Juon Gian Marco | Reutlinger Frank

Gewählt bis 31. Dezember 2021

Management Team

Das Management Team bildet die Geschäftsleitung der Schweizer Jugendherbergen. Die Mitglieder werden vom Vorstand ernannt. Der CEO steht dem Management Team vor. Der Director Operation ist sein Stellvertreter. Das Management Team ist für die Umsetzung der vom Vorstand festgelegten ideellen und strategischen Ziele verantwortlich. Es definiert die operativen Ziele und kontrolliert deren Erreichung.

Bunte Janine, CEO Vorsitzende des Management Teams (seit 01.01.2019) | Estermann Philipp, Director Operation, Stv. CEO (seit 01.10.2020) | Leu Katharina, Director Sales (seit 24.06.2019) | Eisele André, Director Marketing & Communication (seit 01.09.2019)

Die Position des Director Finance hat Janine Bunte, CEO, ad interim inne.

Mitarbeiterkommission

Die Mitarbeiterkommission vertritt die Interessen von sämtlicher Mitarbeiter*innen gegenüber dem CEO und dem Vorstand.

Meier Daniel, Betriebsleiter Jugendherberge Stein am Rhein | Raimann Angela, Leiterin IT Operations, Präsidentin | Wettstein Tobias, Betriebsleiter Jugendherberge Basel | Zürcher Ueli, Betriebsleiter Jugendherberge Interlaken

Gewählt bis 31. Dezember 2022

Revisionsstelle

Bommer + Partner Treuhandgesellschaft, Bern

Wird jährlich durch die Delegiertenversammlung gewählt.

Ehrenmitglieder

Kern Jack, Zürich | Kurmann Stephan, Hirzel | Lüdi Heinz, Effretikon | Wälle Robert, Luzern

Entschädigungen an Organe

Delegierte

Das Engagement als Delegierte der Schweizer Jugendherbergen erfolgt freiwillig und ehrenamtlich und wird nicht finanziell entschädigt. Daraus resultierende effektive Spesen werden vergütet.

Die Delegierten erhalten pro Jahr 21 Übernachtungsgutscheine zum kostenlosen Besuch in den durch den Verein Schweizer Jugendherbergen betriebenen Jugendherbergen.


Vorstand

Gestützt auf die Corporate-Governance-Richtlinien für Non-Profit-Organisationen in der Schweiz, dem Swiss NPO-Code sowie weiteren einschlägigen Regulatorien erbringen die Mitglieder des Vorstandes ihre Leistungen grundsätzlich unentgeltlich. Daraus resultierende effektive Spesen werden vergütet.

Für die ehrenamtliche Tätigkeit erhalten Vorstandsmitglieder jährlich 42 Übernachtungsgutscheine zum kostenlosen Besuch in den eigenen Jugendherbergen. Grundsätzlich erfolgt die Arbeit des Vorstandes freiwillig und ehrenamtlich und wird nicht entschädigt. Leistet der Präsident oder ein Mitglied des Vorstands innerhalb eines Kalenderjahres mehr als 100 Stunden ehrenamtliche Arbeit, so besteht das Recht auf eine Entschädigung für jede weitere Stunde.

Im Jahr 2020 haben der Präsident und die Vorstandsmitglieder 712 Stunden Arbeit geleistet, davon 478 unentgeltlich.

Entschädigungen in Form von Honoraren und Spesen wurden in der Höhe von CHF 47’799 (Vorjahr 76’433) bezahlt. Davon entfallen CHF 33’380 auf den Präsidenten (Vorjahr CHF 72’754).


Revisionsstelle

2020 beträgt das Honorar zugunsten der Revisionsstelle CHF 51’167 (Vorjahr CHF 51’752). Es wurden ausschliesslich Revisionsdienstleistungen erbracht.

Risikobeurteilung

Die Ausbreitung des Coronavirus zu einer weltweiten Pandemie hat die Risikolage für die Schweizer Jugendherbergen im Jahr 2020 massiv verändert. Obwohl eine mögliche Pandemie bereits seit Jahren im Risikoinventar überwacht wurde und der Pandemieplan sich als vollständig und effektiv erwiesen hat, sind die Auswirkungen von unvorstellbarem Ausmass.

Der Vorstand und die Geschäftsleitung haben sich im abgelaufenen Geschäftsjahr intensiv mit den kurz-, mittel- und langfristigen Auswirkungen der Pandemie auseinandergesetzt. Soweit abseh- und  erkennbar, ist die Weiterführung der Organisation nicht gefährdet, die Pandemie hat jedoch gravierende Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Organisation. Der Vorstand und die Geschäftsleitung haben sämtliche möglichen Instrumente eingesetzt und genutzt, um die Auswirkungen möglichst kleinzuhalten.

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten